Sparkasse unterstützt Jugendverkehrsschule

Sparkasse unterstützt Jugendverkehrsschule

Sicher in die Schule mit dem Fußgänger-Diplom

Immer zum Sommer hin, wenn sich die Kindergartenzeit zum Ende neigt, bereiten sich die Kinder aus Kaiserslauterer Kitas vor, um bald als Erstklässler in die Schule zu gehen. Dazu gehört auch, sich im Straßenverkehr zurechtzufinden. In der Jugendverkehrsschule am Kniebrech haben die Kids mit einem Übungs-Parcours ihr Fußgänger-Diplom abgelegt.

Die Sparkasse Kaiserslautern, die SWK und die Verkehrswacht Kaiserslautern unterstützen die von der Jugendverkehrsschule der Polizei durchgeführte Ausbildung. In diesem Jahr waren die Kath. Kita Marienheim, die mobile Kita Asternweg, die Prot. Kita Bännjerrück, der Kindergarten Hokuspokus und die Kita Sonnenland dabei. Mit einem Diplom in den Händen gehen die Kinder demnächst sicher auf den Schulweg.

Verkehrstraining in drei Modulen

Mit der Ausbildung in der Jugendverkehrsschule wird die Verkehrssicherheit der Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter erhöht. „Will man Kinderunfälle verhindern, müssen auch die Interessen und Spielgewohnheiten der jeweiligen Altersstufen berücksichtigt werden“, so die Polizeihauptkommissarinnen Tina Sornberger und Elli Berberich. Von ihnen wurde den Fünf- und Sechsjährigen das erste Verkehrstraining in drei Modulen beigebracht.

Mit Gesprächen im Kindergarten, mit gemeinsamen Spaziergängen rund um die jeweilige Kita-Einrichtung und mit Einüben des gerade Erlernten auf dem Gelände der Verkehrsschule. Auch das sichere Verhalten im und am Schulbus wurde geübt.

Sparkasse unterstützt Projekt seit vielen Jahren

Die Sparkasse Kaiserslautern unterstützt dieses Projekt seit vielen Jahren. „Gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu zeigen ist ein Teil unseres Auftrags“, informierte Bianka Haaß von der Marketingabteilung der Sparkasse Kaiserslautern. Kinder seien aufgrund ihrer entwicklungspsychologischen Voraussetzungen für andere Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr nur schlecht einzuschätzen.

Im wenig Fußgänger freundlichen Umfeld müssen Verhaltensweisen daher eingeübt werden. Im Parcours der Verkehrsschule sind u.a. Zebrastreifen mit Ampeln, Radwege, Straßen, Bushaltestellen aufgebaut und Gefahrenstellen wie z.B. Sichthindernisse installiert.

Die Kinder erhielten von der Sparkasse themenbezogene Bastel-Aktivhefte als Geschenk und ein Fußgänger-Diplom der Jugendverkehrsschule. Die SWK Verkehrs AG hat hierfür wieder kostenlos Busse und Fahrer zur Verfügung gestellt. Die Verkehrswacht Kaiserslautern sorgte für eine reibungslose Organisation und Verköstigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6  +  2  =