Sparkasse Kaiserslautern unterstützt Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Sparkasse Kaiserslautern unterstützt Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Zehn Sonderpreise der Sparkasse 

Insgesamt gut 180 junge Musiker und Musikerinnen haben Ende Januar am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Kaiserslautern teilgenommen, deutlich mehr als im Vorjahr. Zehn von ihnen zeichnete die Sparkasse Kaiserslautern zusätzlich mit Sonderpreisen aus. Den Regionalwettbewerb selbst, fördert der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz mit eintausend Euro. Die Sparkassenorganisation war von Anfang an Sponsor des bereits zum 61. Mal ausgetragenen Wettbewerbs. Die mit den Sonderpreisen Ausgezeichneten sind Fabian Gaspar, Philipp Janzen, Julian Janzen, Jacob Thilman, Tatjana Thilman, Sophia Walher, Teresa Kreibiel, Alissa Horn, Lilli Krell sowie Helena Oliveira.

Jugendförderung ist Herzensanliegen

Den wichtigsten musikalischen Nachwuchswettbewerb Deutschlands zu unterstützen, sei seit vielen Jahrzehnten eines der besonderen Engagements des Sparkassenverbandes, sagte Hartmut Rohden, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kaiserslautern. „Die Jugend und besonders musikalische Talente unserer Region zu fördern, ist unser Herzensanliegen“, so Rohden anlässlich der Scheckübergabe im vollbesetzten Emmerich-Smola-Saal des SWR in Kaiserslautern. Die Sonderpreise in der Gesamthöhe von 500 Euro verstehe man als einen Ausdruck der Verbundenheit der Sparkasse mit der Region, erläuterte Andrea Brunnett, Marketingleiterin der Sparkasse Kaiserslautern.

Viele Talente nehmen auch am Landeswettbewerb teil

„Die Förderung durch die Sparkassen ist uns eine große Hilfe“, dankten Paul Punstein und Kreismusikschulleiterin Kristina Schier vom Regionalausschuss Westpfalz, die den Wettbewerb organisieren. Etwa zwanzig Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die durch die Jury mit besten Punktzahlen belegt wurden, erhielten eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der im März 2024 stattfinden wird. Der Bundeswettbewerb ist vom 16. bis 22. Mai in der Hansestadt Lübeck zu Gast.

Sowohl die Stadt Kaiserslautern als auch der Landkreis werden mit eigenen Sonderkonzerten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen ehren (Stadt Kaiserslautern am 7. Februar um 17:00 Uhr im Casimirsaal und Landkreis Kaiserslautern am 10. März um 11:00 Uhr im Deutschordensaal der Sparkasse Kaiserslautern).

Eine Kostprobe ihres Könnens gaben einige der Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Rahmen der Preisverleihung. Anna Gaedtke (Horn), Julian Janzen (Klavier) und Philipp Janzen (Saxophon), Sophia Walher und Teresa Kreibiehl (Klavier vierhändig), Mael Konstanzer (klassische Gitarre) begeisterten die Besucher des bis auf den letzten Platz gefüllten SWR-Sendesaals.

„Musik wärmt uns, Musik stärkt uns“,

äußerte in seiner vielbeachteten Rede Dr. Walter Altherr, Kreisbeigeordneter des Landkreises, der auch Grüße des gesamten Kreisvorstands überbrachte. Kaiserslauterns Kultur-Bürgermeister Manfred Schulz hob in seiner Rede hervor, dass die Teilnahme an „Jugend musiziert“ in der Vergangenheit für viele den Einstieg in eine professionelle Musikkarriere bedeutet habe. Kusels Landrat Otto Rubly zeigte sich erfreut darüber, dass die Begeisterung wieder ansteige und erinnerte an die geringere Teilnahme während der Corona-Zeit. Man spüre beim Nachwuchs Lust und Freude am Musizieren, stellte Rolf Schmiedel positiv fest, 1. Vorsitzender des Fördervereins der Kreismusikschule, die die weitaus meisten Teilnehmer und Teilnehmerinnen stellte.

Bei „Jugend musiziert” treten junge Musik-Talente im Alter von 6 bis 27 Jahren aus der gesamten Region an, um ihr Können von einer Jury bewerten zu lassen. Diese zeigte sich von den außergewöhnlichen Hörerlebnissen beeindruckt, insbesondere die Darbietungen an der Orgel wurden lobend erwähnt. Solowertungen für Blas-, sowie Zupfinstrumente, Bass (Pop) sowie Orgel und Ensemblewertungen für Klavier vierhändig, Duos Klavier- und Streichinstrument, Schlaginstrumente, besondere Besetzungen zu Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und des Impressionismus waren in diesem Jahr die ausgeschriebenen Kategorien.

Durchgeführt wurde der Wettbewerb im Deutschordensaal der Sparkasse, in der Fruchthalle, im SWR-Studio Kaiserslautern, im Rittersberg-Gymnasium, in der Martinskirche und in der Emmerich-Smola Musikschule. Bundesweit nehmen jährlich mehr als 16.000 junge Musikerinnen und Musiker an dem 1963 gegründeten Wettbewerb teil. Die Sparkassen begleiten den Nachwuchswettbewerb auf allen Wettbewerbsebenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert