Sparkasse unterstützt Japanischen Garten

Sparkasse unterstützt Japanischen Garten

Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro unterstützt die Sparkasse Kaiserslautern den Trägerverein des Japanischen Gartens in Kaiserslautern. Aktuell steht der Neubau einer barrierefreien Toilettenanlage an. Dafür soll der Spendenbetrag eingesetzt werden. „Wir verstehen uns als Teil der Stadtgesellschaft und beim Thema Inklusion entspricht es unserer Philosophie des Zusammenlebens, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen einen möglichst einfachen Aufenthalt hier im Garten genießen können“, sagte Hartmut Rohden, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kaiserslautern im Beisein von Andrea Brunnett, Marketingleiterin der Sparkasse Kaiserslautern, anlässlich der Scheckübergabe.

Beliebt in Stadt, Land und über die Region hinaus

Die Anlage zieht seit fast einem Vierteljahrhundert viele Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt, der Region und weit darüber hinaus an. Fast 60.000 Menschen besuchen jährlich den Japanischen Garten. Er zähle europaweit zu den größten Anlagen seiner Art, so Ralf Kammer, Vorsitzender des Trägervereins. Der Garten wird von städtischen Besuchern für die Naherholung genutzt. Regelmäßig finden Veranstaltungen statt, wie Taiko-Konzerte, traditionelle Feste wie Hanami, Lesungen und Yoga-Kurse. Im historischen Teehaus werden auch japanische Teezeremonien abgehalten.

Mehr Barrierefreiheit für den Japanischen Garten

Ein Teil der Wege im Japanischen Garten sind bereits barrierefrei umgebaut, so kann man z.B. die Sitzterrasse oberhalb des Teehauses gut erreichen. Die von dem Lautrer Ingenieurbüro Lang geplante barrierefreie Toilettenanlage werde den Aufenthalt auch für Menschen mit Beeinträchtigungen erleichtern, sagte Kammer.

Teichfilteranlagen, Beleuchtungsinstallationen, Bepflanzung sind nur einige der regelmäßigen Kosten, die für den Unterhalt des Japanischen Gartens anfallen und zum Teil auch von den nahezu eintausend Mitgliedern des Vereins aufgebracht werden müssen. Die Sparkasse Kaiserslautern hat sich bereits in der Vergangenheit mehrfach mit Spenden eingebracht. So wurde beispielsweise der Stein-Moos-Garten mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse verwirklicht.

Mehr Information auch zu den Winter-Öffnungszeiten unter www.japanischergarten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5  +  4  =